Wirkung von Alkoholentzug auf den Blutdruck

Der blutdrucksteigernde Effekt von Alkohol ist bei Einstellung des Alkoholkonsums innerhalb einiger Tage bis weniger Wochen vollkommen reversibel. Hochdruckkranke mit regelmäßigem Alkoholkonsum reagieren auf Alkoholentzug mit einem stärkeren Blutdruckabfall als Normotone. Alkohol- und Gewichtsreduktion sind hinsichtlich ihres blutdrucksenkenden Effektes unabhängig und additiv wirksam. Alkoholreduktion vermindert beim Hochdruckkranken mit überhöhtem Alkoholkonsum auch den Bedarf an Antihypertensiva. Eine "Therapieresistenz" kann allein oder teilweise durch erhöhten Alkoholkonsum bedingt und so eine nur scheinbare sein. Alkoholmißbrauch dürfte auch die Compliance des Patienten bei der Durchführung der Allgemeinmaßnahmen und der Tabletteneinnahme erheblich beeinträchtigen.

Herzschützende Wirkung von Alkohol

Aufgrund einiger Studien wird eine kardioprotektive Wirkung und eine geringere Inzidenz von koronarer Herzkrankheit durch geringen bis mäßigen Alkoholkonsum angenommen.

Zur Erklärung der kardioprotektiven Wirkung von Alkohol werden 4 Mechanismen diskutiert:

Anstieg des Plasmaspiegels des guten HDL-Cholesterins (HDL2 und HDL3)

Abnahme der Thrombozytenaggregation

Abnahme des Plasma-Fibrinogens

Zunahme der fibrinolytischen Aktivität des Blutes.

Unter Alkohol kommt es allerdings auch zu einer meist leichten Zunahme der Triglyzeride im Plasma. Die bei einer kleinen Personengruppe nach Alkoholkonsum beobachteten exzessiven Hyperlipämien können zu akuter Pankreatitis führen.

Die kardioprotektive Wirkung von Alkohol darf keinesfalls als Empfehlung für einen regelmäßigen Alkoholkonsum angesehen werden!!!!

Abgesehen vom ungünstigen Effekt von Alkohol auf Hochdruck- und Schlaganfallhäufigkeit nimmt die Gesamtmortalität bei erhöhtem Alkoholkonsum zu, weil die kardioprotektive Wirkung des Alkohols von seinen anderen schädlichen Folgen wie gehäuftes Auftreten anderer Herzerkrankungen (Kardiomyopathien), Karzinomen, Leberzirrhosen, Unfällen und Gewalttaten übertroffen wird.


Home | Vorbeugen und Riskofaktoren | Alkohol und Hochdruck